Ich sah eine zierliche, dünne Marionette welche an vier Fäden hing. Sie   erinnerte

mich an jemanden. Es war ein Mädchen, dessen strohblonde Haare leicht im Wind

wehten.   Sie hatte   einen sehensüchtigen  Blick und es sah fast so aus als wollte sie

etwas sagen.   Wo schaute sie nur hin?  Ich sah nichts, sie umgab nur schwärze. Ihr

hölzernes Gehäuse war leblos.

 

Ich gähnte. Unsere      Lehrerin hatte nun  schon um eine viertel Stunde überzogen.

Was    sollte ich  denn meinem Freund erzählen? Wir   waren    verabredet und in so

etwas war er ziemlich schnell sauer. Während das Gerede über Shakespeare an mir abprallte,   hatte ich nur ihn im Kopf.   Frieda reichte   einen   Zettel zu mir hinüber,

und   ich   versuchte   ihre  verschnörkselte Schrift zu erkennen. "Heute bei mir? Du

brauchst devinitiv etwas Ablenkung von diesem totalen Arsch." Irgendwie wurde

ich   sauer,   wenn ich   sah das sie so über Liam redete. Ich schüttelte den Kopf und

sagte: "Matheaufgaben. Und so, du weißt schon, das übliche." Ich log gerade meiner

besten   Freundin dreckig ins Gesicht  . Nach der   Schule   war  ich    sofort    zu   ihm

gefahren,     also besser    gesagt zu der    Stelle im Wald, an der wir uns immer trafen.

Ruhig meinte er: "Wo warst du?" Mein Herz schulg so laut das ich meinte es hören zu

können.     "Die Schule hat  etwas länger gedauert." Die Bäume warfen einen Schatten

auf ihn, sodass ich ihn beinahe nicht erkenne konnte. Er stand mir gegenüber, seine

blauen   Augen   sahen in    meine grünen.Plötzlich schlug mich, also glaubte   er mir wiedernicht.    Wahrscheinlich    hätte    ich einfach   wie    immer    reagieren   sollen,  weinen,weglaufen, aber zurückkehren. Ich schrie ihn an: "Was soll das?"  Er  verletzte

  mich nur, aber ich liebte ihn und nichts könnte das ändern. Aber nun konnte ich ihn

nicht mehr ansehen. Ich rannte. Diesmal würde ich ganz sicher nicht zurückkommen.

 

Die    kleine Marionette stand auf. Es war falsch sie zu unterschätzen. Sie schnitt ihre

Fäden    durch.   Vom ersten     bis zum letzten    hatte sie ein Lächeln auf den Lippen.

Nun wusste ich, an wen sie mich erinnerte. Diese Puppe war ich.

Kommentar schreiben

Kommentare: 16
  • #1

    lucy (Donnerstag, 29 August 2013 15:26)

    Schoooooockmoment am Schluss :D
    die Story ist soo gut!
    Ich mag nur den Freund nicht...

  • #2

    Snow (Donnerstag, 29 August 2013 16:29)

    Die Geschichte ist wirklich gut und man kann es sich bildlich vorstellen!
    Ich mag deinen Schreibstil :)

  • #3

    Flu (Donnerstag, 29 August 2013 18:26)

    WoW!! Toll erzählt und cooles Ende..hatte die Freundin doch recht;P

  • #4

    Finja♥ (Freitag, 30 August 2013 09:33)

    Echt gute Story!!

  • #5

    Sunny (Freitag, 30 August 2013 21:11)

    WOW! *-* Totale tolle Story :)

  • #6

    Ella (Freitag, 06 September 2013 15:02)

    Echt toll geschrieben und coole Idee!!

  • #7

    traum-tueren (Montag, 09 September 2013 17:39)

    Cool *-* Die Marionette ist gruselig...

  • #8

    Alice-Seifenblaseduft (Dienstag, 10 September 2013 13:18)

    wooooow! Das ist soooo richtig schoen geschrieben!!!

  • #9

    Sarah KreativeFeder (Donnerstag, 12 September 2013 20:11)

    Ich finde den Erzählrahmen und die Idee hinter der Verbindung mit dem Mädchen und der Marionette sehr gut...man hätte das alles noch ein bisschen ausweiten können ;) aber sonst daumen hoch :)

  • #10

    ❧ dream ❧ (Samstag, 14 September 2013 15:10)

    Die Story ist richtig gut!
    Du bist sehr talentiert!

  • #11

    Bianca (Freitag, 20 September 2013 14:50)

    Danke an alle ♥

  • #12

    Isa (Freitag, 27 September 2013 21:40)

    Die Geschichte ist so q.e.i.l *-*
    Spätestens beim letzten Satz schaffst du es immer, die Leser zu fesseln :D

  • #13

    Sophia (Sonntag, 29 September 2013 11:33)

    du hast so ein großes talent

  • #14

    Mona (Montag, 21 Oktober 2013 13:56)

    das ist dir end gut gelungen,wie bist du auf die idee nur gekommen? <3

  • #15

    ♥Emma♥ (Montag, 28 Oktober 2013 11:30)

    WOW eine kurze aber wunderschöne Story :)
    Meine Botschaft an das Mädchen: Die Fäden sind dein Freund, mach Schluss!!

  • #16

    Lini (Dienstag, 29 Oktober 2013 19:29)

    Die Geschichte ist echt schön! :) Dein Schreibstil ist sehr angenehm und du baust die Spannung richtig gut auf!